Urteile

Aktuelle und interessante Urteile aus dem Prüfungsrecht und Bildungsrecht.

Wiederholung der Prüfung – Grundsätze zum 1. Staatsexamen

Dienstag, 29. September 2009

Grundsätzlich kann das Erste Staatsexamen nur einmal wiederholt werden und zwar:

  1. Nach dem erstmaligen Nichtbestehen der Prüfung
    Besteht der Examenskandidat/in das erste juristische Staatsexamen erstmalig nicht, hat der Prüfling nach allen Prüfungsordnungen der Bundesländer einmalig die Möglichkeit die Prüfung zu wiederholen.
  2. Zur Notenverbesserung
    Eine Wiederholung der Prüfung ist als sog. Verbesserungsversuch auch bei bestandenem Freiversuch möglich. Fristen und Bedingungen richten sich nach den jeweiligen Prüfungsordnungen.

Kontakt:
Kanzlei Ronnenberg
Rechtsanwalt für Bildungsrecht
Poststraße 37 (Körnerhaus)
20354 Hamburg

Telefon:  +49 (0)40-444 653 8 14
Telefax:  +49 (0)40-444 653 8 20

www.kanzlei-ronnenberg.de
mr@kanzlei-ronnenberg.de

Prüfungsrecht, Prüfungsanfechtung und Studienplatzklage bundesweit
Rechtsanwalt für Prüfungsrecht, Prüfungsanfechtung und Studienplatzklage in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen,