Aktuell

Neuigkeiten zum Thema Bildungsrecht und zur Kanzlei Ronnenberg.

Donnerstag, 2. Juli 2015

Wieder Klausuren in NRW verloren gegangen – LJPA NRW

Es passiert immer wieder und immer wieder sind die Prüflinge die Leidtragenden. Wie jetzt bekannt wurde, sind 23 Klausuren in NRW aus dem 2. juristischen Staatsexamen aus dem Februar 2015 auf dem Postweg verloren gegangen. Es ist bisher noch unklar, wie es zu diesem Verlust kommen konnte. Sicher ist, dass die Klausuren beim Versand von den Zweitkorrektoren an das LJPA abhanden gekommen sind. Sicher ist auch, dass die Klausuren von den Zweitkorrektoren verschickt wurden, so dass das Problem also bei der Post zu suchen sein wird.

Nun haben die betroffenen Prüflinge die Wahl, das Ergebnis der bereits korrigierten Prüfungen anzuerkennen oder am 17. Juli 2015 erneut zur Klausur anzutreten. Sollte das Ergebnis akzeptiert werden, wäre selbstverständlich z.B. eine Prüfungsanfechtung nur dann möglich, wenn die Klausuren später wieder auftauchen würden. Sollte einer der betroffenen Prüflinge die Klausur deutlich nicht bestanden haben, wird geraten, die Prüfung zu wiederholen. Für alle anderen wird es keine einfache Entscheidung sein, es sei denn, die Prüfung ist sehr deutlich bestanden. Ob das Verschlechterungsverbot (reformatio in peius) in den 23 Fällen greift, ist fraglich. Es stellt allerdings ein beträchtliches Risiko für denjenigen dar, der knapp bestanden hat und die Klausur vielleicht sogar zur Zulassung zur mündlichen Prüfung braucht. Sollte die Wiederholungsklausur dann nicht bestanden werden und damit die Zulassung nachträglich entfallen, würde dies kein gerechtes Ergebnis darstellen. Aufgrund der Rechtsunsicherheit wird solchen Kandidaten geraten das Ergebnis zu akzeptieren.

Für Fragen rund um diesen leider immer wieder vorkommenden Fall stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung.

Prüfungsrecht, Prüfungsanfechtung und Studienplatzklage bundesweit
Rechtsanwalt für Prüfungsrecht, Prüfungsanfechtung und Studienplatzklage in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen,