Aktuell

Neuigkeiten zum Thema Bildungsrecht und zur Kanzlei Ronnenberg.

Donnerstag, 3. November 2016

Weitere erfolgreiche Prüfungsanfechtung einer Staatlichen Pflichtfachprüfung

Unsere Mandantin erreichte in der Staatlichen Pflichtfachprüfung die Durchschnittspunktzahl 4,00. Sie wurde dennoch nicht zur mündlichen Prüfung zugelassen, da ihr eine weitere bestandene Klausur fehlte. Nach der Sichtung der Klausuren konnten zwei prüfungsrechtlich relevante Bewertungsfehler in zwei Klausuren festgestellt werden. Die Widerspruchsbegründung richtete sich dann konsequent gegen diese Bewertungsfehler und weitere zu überdenkende Benotungsbestandteile. Auf das daraufhin durchgeführte Überdenkungsverfahren änderte ein Prüfer seine Bewertung um 2 Punkte. Alleine durch diese Anhebung konnte eine weitere Klausur ins „Bestehen“ gebracht werden. Nach Aufhebung des ursprünglichen Nichtbestehensbescheides wurde unsere Mandantin zur mündlichen Prüfung zugelassen, die sie dann bestand. Wir gratulieren herzlich und wünschen auf dem weiteren Weg viel Erfolg!

Prüfungsrecht, Prüfungsanfechtung und Studienplatzklage bundesweit
Rechtsanwalt für Prüfungsrecht, Prüfungsanfechtung und Studienplatzklage in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen,