6. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass meine Prüfungsanfechtung erfolgreich sein wird?

Es ist meistens schwer genaue Erfolgsaussichten zu bestimmen, da diese von vielen Faktoren abhängen.

Es ist zwischen Verfahrens- und Bewertungsfehlern zu unterscheiden. Wenn offenkundig ein Verfahrensfehler vorliegt, ist die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Prüfungsanfechtung hoch. Bei Prüfungsanfechtungen wegen eines Bewertungsfehlers sind die Erfolgsausichten statistisch geringer. Denn wir müssen den Prüfer überzeugen von seiner Meinung zu Ihrer Prüfung abzuweichen. Er muss quasi eingestehen, dass er bei seiner Bewertung Fehler gemacht hat. Das macht keiner gerne. Zudem kann ein Prüfer sich auch immer auf seinen ihm zugestandenen Bewertungsspielraum berufen, der Ihrem Antwortspielraum entgegensteht.

Ziel ist es durch unsere Widerspruchsbegründung dem Prüfer „keine Wahl zu lassen“ und ihn durch gute Argumente zu einer Änderung seiner Bewertung zu bewegen.

Posted in: Prüfungsanfechtung

Prüfungsrecht, Prüfungsanfechtung und Studienplatzklage bundesweit
Rechtsanwalt für Prüfungsrecht, Prüfungsanfechtung und Studienplatzklage in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen,